· 

Boxgala in Kandel

Am 1. April starteten fünf Sportler des Boxvereins Uppercut

bei der Boxgala in Kandel in der Pfalz. Auch wenn nicht alle einen Sieg mit nach Hause nehmen konnten, zeigte der Boxabend in der Bienwaldhalle erneut das Potential der Gießener Athleten.

 

Den Anfang machte Grigori Smoljaninov (32.8 kg Schüler), der bereits zum zweiten Mal nach einem Kampf im Januar auf Yessin Koulali traf. Der talentierte Wiesbadener machte es Grigori erneut nicht leicht, vor allem zu Beginn der Runden konnte Koluali seine Schnelligkeit nutzen. Gegen Rundenende wurde Koulali jedoch stets schwächer, so dass Grigori seine boxerische Linie finden konnte und vor allem mit seiner Taktik und seinem offensiven Kampfstil überzeugen konnte. Leider konnte Grigori das Blatt nicht mehr wenden und

unterlag Koulali wie bereits im Januar knapp. Der Gießener Schüler konnte sich jedoch beim Kandeler Kampf wesentlich besser behaupten. Grigori fehlte letztendlich nur etwas mehr Erfahrung, um das Geschehen im Ring aktiver zu gestalten und zu beherrschen.

 

Seinen zweiten Kampf absolvierte Danil Rudenko (50 kg Junioren) gegen den erfahreneren Dawid Friedrich aus Mannheim. Für beide Sportler erwies sich der Kampf als hartes Stück Arbeit. Danil konnte mehr Treffer landen und überzeugte mit einem guten Timing. Der Mannheimer Gegner war jedoch insgesamt aktiver, Danil hingegen verhielt sich eher abwartend. Trotz der geringeren Treffsicherheit – Friedrich schlug immer wieder ins Leere – entschied das Kampfgericht sich für den aktiveren Mannheimer. Mit blutiger Nase konnte Friedrich den Sieg einstreichen. Trainer Eugen Mamberger zeigt sich dennoch überzeugt, dass Danil eine vielversprechende Zukunft vor sich hat. Nun fehle nur noch etwas Erfahrung, um die guten Leistungen, die Danil im Sparring zeigt, auf den Kampf im Ring zu übertragen.

 

Jan Urki (54 kg Kadetten) traf in seinem ersten Kampf gegen Muhammed Özer aus Hockenheim. Jan zeigte sich von Anfang an hoch motiviert und war technisch dem älteren und größeren Gegner überlegen. Der Gießener demonstrierte sein technisches Können vor allem durch seine guten Meid- und Rollbewegungen. Doch auch Jan fehlte es schlussendlich an etwas Erfahrung, um sich gegen Özer durchzusetzen. Özer nutzte die Momente, in denen sich Jan nach guten Aktionen nicht schnell genug aus der Schusslinie bewegte. Insgesamt fehlte es noch etwas an Power, so Trainer Mamberger. Für einen ersten Kampf habe Jan

sich aber hervorragend geschlagen.

 

Im 75 kg-Jugendbereich konnte der Gießener Michel Quast einen eindeutigen Sieg gegen den Landauer Altin Tahiri einstreichen. Obwohl sein Gegner bereits mehr Kämpfe bestritten hatte, ging jede Runde klar an Michel. Der Gießener war gut eingestellt und konnte seine leichten Reichweitevorteile voll ausnutzen. Tahiri suchte immer wieder den Schlagabtausch, aus dem Michel jedoch stets als Gewinner hervorging. Der Landauer machte es Michel zwar nicht leicht, dennoch war Michels boxerische Leistung von Anfang an besser. Ausschlaggebend für seinen Sieg waren letztendlich auch die klaren Aktionen und bewusst ausgeführten Schläge des Gießener Sportlers.

 

Auch Artur Mamberger (75 kg Männer) konnte auf ganzer Linie überzeugen. Der 19-Jährige war ursprünglich nur zu einem Sparringskampf nach Kandel gereist. Da der Gegner jedoch kurzfristig abgesagt hatte und die Waage 600g mehr anzeigte, wurde ein Kampf gegen den 30-jährigen Alzeyer Shahruz Toradideh arrangiert. Da der Gegner als gefährlich, routiniert und hart

schlagend gilt, sollte Artur zunächst kein Risiko eingehen. Auch die Gewichtsvorteile von Toradideh spielten bei dieser Entscheidung eine Rolle. Artur spielte dafür seine technischen Stärken voll aus und konnte den Alzeyer damit besiegen. Der Gießener zeigte gute Beinarbeit, gute Meidbewegungen und war insgesamt schneller und treffsicherer, selbst bei Distanzwechseln. Während die zweite Runde klar an Artur durch seine Konter im Innenfight ging, versuchte Toradideh in der dritten Runde den Kampf mit allen Mitteln noch zu seinen Gunsten zu drehen. Sein Konzept, Artur durch Drängeln und Schubsen aus dem Konzept zu bringen, ging jedoch nicht auf. Artur dominierte auch diese letzte spektakuläre Runde und siegte verdient.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

  • 32.8kg Schüler: Grigori Smoljaninov verliert gegen Yessin Koulali/CBG Wiesbaden n.P.
  • 50kg Junioren: Danil Rudenko verliert gegen Dawid Friedrich/Boxring Mannheim n.P.
  • 54kg Kadetten: Jan Urki verliert gegen Muhammed Özer/BAC 55Hockenheim n.P.
  • 75kg Jugend: Michel Quast gewinnt gegen Altin Tahiri/ASV Landau n.P. 
  • 75kg Männer: Artur Mamberger  gewinnt gegen Shahruz Toradideh/TV Alzey n.P.

Kontakt

Box Gym Uppercut 

Siemensstraße 18a

35394 Gießen

E-Mail: box.gym.uppercut@gmx.de

Ansprechpartner: Eugen Mamberger 

Mobil: +49 (0)176 / 222 498 28

Trainingszeiten

Kurs 1 Mo-Fr             16:30 - 18.30 Uhr

Kurs 2 Mo, Mi, Fr      18:30 - 20:30 Uhr

Kickboxen Di, Do     18:30 - 20:30 Uhr

Kinder Di, Do            15:30 - 16:30 Uhr

Training außerhalb der Öffnungszeiten nach

Absprache möglich