· 

Anastasia Bogdanov holt den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft

Vom 10. bis 14.10.2017 wurde in Cottbus die 15. Deutsche

Meisterschaft der Frauen ausgetragen. Die 19-jährige Anastasia Bogdanov hatte hier letztes Jahr einen überragenden zweiten Platz erkämpft. Nach einer längeren Pause musste der Trainingsrückstand wieder aufgeholt werden, so dass Anastasia und Trainer Eugen Mamberger noch mit etwas zurückhaltenden Erwartungen nach Cottbus reisten. Nach wochenlangem intensivem Training übertraf die Gießenerin jedoch alle Erwartungen, zeigte sich in Topform, bewies eine hervorragende Technik und konnte sich damit immerhin den dritten Platz erkämpfen.

 

Gleich in ihrem ersten Kampf traf Anastasia auf eine starke

und erfahrene Gegnerin. Layla Hasanova vom Landesverband Südwest in der roten Ecke, dreifache Meisterin in Aserbaidschan, hatte sich in einem Sparringskampf im August in Idar-Oberstein bereits als ernstzunehmende Gegnerin erwiesen. Dieses Mal konnte sie der Gießenerin trotz ihrer Stärken jedoch nicht das Wasser reichen. Anastasia blieb über den gesamten Kampf die bessere Boxerin und Technikerin, bewegte sich gut und ließ ihre Gegnerin mit schönen Side Steps ins Leere laufen. Sie ließ Hasanova keine Chance das Kampfgeschehen zu übernehmen, siegte klar über alle drei Runden und sicherte sich damit ihren Platz im Halbfinale.

 

Hier traf Anastasia dann auf die mehrfache Deutsche Meisterin und Europameisterin der Jugend Irina Schönberger aus

Baden-Württemberg. Die Gießenerin ließ sich jedoch in der ersten Runde von der Erfahrung der Gegnerin einschüchtern und startete zurückhaltend in den Kampf. In der zweiten und dritten Runde war von Zurückhaltung jedoch nichts mehr zu spüren, die beiden Sportlerinnen erwiesen sich als ebenbürtige Gegnerinnen. Die Gießenerin versuchte ab der zweiten Runde eine neue Taktik – nach einem gegnerischen Angriff direkt zu kontern oder nach längerem Zögern von Schönberger mit zwei Angriffen in den Kampf zu gehen. Dies funktionierte besser, so dass Anastasia diese Runde nur knapp verloren geben musste. In der dritten Runde hielt sie ihr Niveau weiterhin, leider konnte sie den Kampf trotz einiger erstklassiger Treffer nicht mehr zu ihren Gunsten drehen. Anastasia unterlag nur knapp der erfahrenen Baden-Württembergerin, die einen Tag später Deutsche Meisterin wurde.

 

Der Hessische Boxverein bescheinigte Anastasia auf seiner Facebook-Seite einen „Riesenkampf“ und teilt mit, dass mit der Gießener Boxerin „in Zukunft zu rechnen“ sei. Dies unterstreicht Trainer Mamberger, der am Ende des Wettbewerbs betont, wie stolz er auf seine Schülerin ist.

Kontakt

Box Gym Uppercut 

Siemensstraße 18a

35394 Gießen

E-Mail: box.gym.uppercut@gmx.de

Ansprechpartner: Eugen Mamberger 

Mobil: +49 (0)176 / 222 498 28

Trainingszeiten

Kurs 1 Mo-Fr             16:30 - 18.30 Uhr

Kurs 2 Mo, Mi, Fr      18:30 - 20:30 Uhr

Kickboxen Di, Do     18:30 - 20:30 Uhr

Kinder Di, Do            15:30 - 16:30 Uhr

Training außerhalb der Öffnungszeiten nach

Absprache möglich