Liam Stark gewinnt souverän das Küken-Turnier in Berlin

Ein anstrengendes, aber sehr erfolgreiches Wochenende liegt hinter Liam Stark, dem Nachwuchstalent des Gießener Boxvereins Uppercut. Am 14. und 15. April startete er beim Küken-Turnier, ausgerichtet vom Berliner TSC.

Der Samstagmorgen begann früh: Um rechtzeitig in Berlin anzukommen, starteten Liam, Trainer Eugen Mamberger und Vereinskollege Michael Wagner bereits um sechs Uhr morgens. Ohne die Unterstützung von Michael wäre dies nicht möglich gewesen. Die frühe Abfahrt und die lange Autofahrt nach Berlin schienen Liam jedoch kaum etwas auszumachen. Er stieg ausgeschlafen und topfit in den Ring. Das Turnier war hochkarätig besetzt, einige Lokalgrößen waren vor Ort, um ihre Kräfte zu messen, in Liams Gruppe waren ausnahmslos starke Boxer gelistet.

 

Liam traf zunächst auf Basel El-Ammar, der beim Ausrichter des Turniers trainiert. Die beiden zeigten einen wirklich starken technischen Kampf. Liam sollte seinen Gegner möglichst auf Distanz halten, mit der Führhand vorbereiten und aus der Bewegung seine Angriffe starten. Mit dieser Strategie verlief der Beginn der ersten Runde zunächst ausgeglichen. Die Anweisung des Trainers Mamberger, mehr Druck zu machen, weniger mit dem Berliner Gegner zu „spielen“ und ihn damit womöglich zu provozieren, konnte Liam sofort umsetzen. Er zog das Tempo des Kampfes an, zeigte sich dominant. Langsam zeichneten sich leichte Vorteile für den Gießener ab, El-Ammar hingegen stand kurz davor angezählt zu werden. In der zweiten Runde zeigte sich Liam aggressiver, hatte immer ein bis zwei Hände mehr im Kampf. Der Gießener boxte erst seinen zweiten

Kampf über eine Rundenzeit von zwei Minuten, was ihm im Verlauf der Runde anzumerken war. Es gelang ihm dennoch, den Kampf unter Kontrolle zu halten. In der Pause wurde Liam vom Trainer angewiesen, seine Kräfte besser einzuteilen, sich mehr Pausen zu erkämpfen – auch dies setzte er sofort um. In der dritten Runde konnte Liam den Gegner erfolgreich mit der Linken „stören“ und sich damit immer wieder einen kurzen Moment zum Luft holen erstreiten. Liam ging nun mehr nach vorne und landete einige harte Treffer. Damit war ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen und so zog der Gießener in das Finale am nächsten Tag ein.

 

Der Gegner im Finale, Daniel Trelovis, trainiert beim Spandauer BC, bei dem einst auch die deutsche Boxerlegende Sven Ottke seine ersten Erfolge feierte. Trelovis, einen halben Kopf größer als Liam, gilt als hervorragender Techniker, der seinen ersten Kampf des Küken-Turniers bereits nach Abbruch in der zweiten Runde frühzeitig gewonnen hatte. Was dann passierte, übertraf die Erwartungen jedoch völlig. Obwohl kleiner, boxte Liam aus der Distanz, fast jeder Treffer saß. Diese ungewöhnliche Taktik überraschte den Gegner völlig. Die konditionelle Schwäche des Vortags hatte Liam abgelegt und sich immer wieder Pausen zwischen seinen Aktionen erkämpft. Der Gießener kämpfte technisch sauber und schlug hart: Trelovis konnte dem nichts mehr

entgegensetzen. Liam entschied den Kampf und damit das Turnier in seiner Alters- und Gewichtsklasse souverän für sich.

 

Mit gestärktem Selbstbewusstsein durch die Erfolge gegen wirklich starke Gegner und um wichtige Erfahrungen reicher, konnte Liam dann entspannt die Heimreise antreten. Liams nächstes Ziel ist nun im Mai in Lindow Deutscher Meister zu werden. Mit den Kämpfen dieses Wochenendes hat er definitiv bewiesen, dass er das Zeug dazu hat. 

 

Kontakt

Box Gym Uppercut 

Siemensstraße 18a

35394 Gießen

E-Mail: box.gym.uppercut@gmx.de

Ansprechpartner: Eugen Mamberger 

Mobil: +49 (0)176 / 222 498 28

Trainingszeiten

Kurs 1 Mo-Fr             16:30 - 18.30 Uhr

Kurs 2 Mo, Mi, Fr      18:30 - 20:30 Uhr

Kickboxen Di, Do     18:30 - 20:30 Uhr

Kinder Di, Do            15:30 - 16:30 Uhr

Training außerhalb der Öffnungszeiten nach

Absprache möglich