· 

Korbach und Stadtallendorf

Am verlängerten Wochenende über Fronleichnam präsentierte sich eine Auswahl von Kämpfern des Gießener Boxvereins Uppercut auf gleich zwei Turnieren. Am 31. Mai  2018 gingen fünf Kämpfer beim Boxturnier im Polizei-Bistro auf dem Hessentag in  Korbach an den Start. Zunächst traf der frischgebackene Deutsche Meister, der 13-jährige Liam Stark, auf Noah Keller aus Kassel. Noah, ebenfalls ein routinierter und starker Kämpfer, war ebenfalls bei der DM an den Start gegangen, hatte dort jedoch sehr unglücklich verloren. Liam und Noah traten wegen Gewichtsunterschieds in einem Sparringskampf gegeneinander an. Liam konnte trotzdem seine Klasse zeigen und ließ seinem Gegner kaum eine Chance. Über alle Runden dominierte der Gießener den Kampf, konnte ihn ganz klassisch ausboxen. In der dritten Runde stand der Kampf sogar kurz vor Abbruch. Bei einem Wertungskampf wäre das Ergebnis deutlich zugunsten von Liam ausgefallen.

 

Auch Daniel Horig (63kg) konnte auf ganzer Linie überzeugen, er boxte gegen Mahdi Mohammadi. Mohammadi startete selbstbewusst und wild in den Kampf, wovon sich Daniel nicht einschüchtern ließ. Er übernahm schnell die Kontrolle über den Kampf und seinen Gegner. Der Gießener schlug schöne lange Geraden, musste nur wenig selbst einstecken und behielt über den gesamten Kampf seine Linie. Daniel gelang es, seinen Gegner auf Distanz zu halten, so dass Mohammadi kaum etwas ausrichten konnte. Dieser Sieg ging ebenso nach Gießen.

 

In einem weiteren Sparringskampf boxte Paul Seum (81kg) gegen Emre Urel (75kg) aus Wiesbaden. Paul startete zwar nach einer Niederlage noch etwas unsicher in den Kampf, fand jedoch schnell seine Linie. Der Gießener präsentierte sich sehr gut, Urel wurde in der dritten Runde sogar angezählt.

 

Michael Wagner (81kg) gewann gegen den Offenbacher Benjamin Kroh. Der Kampf startete zunächst ausgeglichen, die beiden Gegner schenkten sich nichts. Michael gelang es jedoch, draußen zu bleiben und immer wieder nach rechts rauszugehen. Im Verlauf des Kampfes wurde er immer stärker, dominierte sowohl in der Distanz als auch im Nahkampf und konnte damit den nächsten Sieg für Gießen einstreichen.

 

In die Gießener Erfolgswelle reihte sich auch der letzte Kämpfer des Tages, Arthur Wilhelm (83kg), ein. Er traf auf den sieben Kilo schwereren und um einen Kopf größeren Korbacher Andrej Dorminte. Dieser erwies sich zunächst als einfallsreich und schlug viel, woraufhin Arthur durch geschickte Meidbewegungen erstmal ins Leere laufen ließ. Schon bald aber übernahm der Gießener den Kampf, zeigte seine enorme Power und hinterließ einen immer schwächer werdenden Lokalmatador. Nachdem Dorminte zweimal angezählt wurde, rettete ihn nach einer starken Rechten von Arthur nur der Schlussgong. Arthur hatte ein erstklassiges Gefecht gezeigt und krönte damit den erfolgreichen Tag des Gießener Vereins.

 

Ähnlich erfolgreich ging es am 2. Juni beim Europa-Straßenfest in Stadtallendorf weiter. Beim Freiluftboxen am Heinz-Lang-Park gingen drei Gießener an den Start. Den Auftakt machte Anastasia Schleining, die bei diesem Turnier das erste Mal nach langer Pause wieder im Ring stand. In einem Wettkampfsparring traf Anastasia auf die zehn Jahre ältere Lea Hensler vom Nachbarverein in Marburg. Der Kampf verlief ausgeglichen – trotz der langen Pause bewies Anastasia eine hervorragende Technik und ein sehr gutes Distanzgefühl und konnte damit ihre Klasse zeigen.

 

Im zweiten Wettkampfsparring traf Michael Wagner auf den wesentlich älteren Bielefelder Marco Gnech. Michael zeigte sich sehr konzentriert, konnte alle seine Qualitäten unter Beweis stellen und boxte einen technisch sehr guten Kampf. In einem Wertungskampf hätte er so nach Punkten gewinnen können.

 

Den einzigen Wertungskampf bestritt Daniel Horig gegen Kevin Bicako. Die erste Runde musste Daniel gegen den viel erfahreneren Marburger leider abgeben – am Ende der ersten Runde zeigte sich jedoch langsam, dass Daniel an diesem Tag der stärkere Boxer war. Daniel bewies eine wesentlich bessere Kondition und konnte durch seine Taktik, viel zu schlagen, zu provozieren und Druck zu machen, seinen Gegner müde machen. In der zweiten und dritten Runde dominierte Daniel das Geschehen und entschied den Kampf 2:1 nach Punkten für sich.

 

Kontakt

Box Gym Uppercut 

Siemensstraße 18a

35394 Gießen

E-Mail: box.gym.uppercut@gmx.de

Ansprechpartner: Eugen Mamberger 

Mobil: +49 (0)176 / 222 498 28

Trainingszeiten

Kurs 1 Mo-Fr             16:30 - 18.30 Uhr

Kurs 2 Mo, Mi, Fr      18:30 - 20:30 Uhr

Kickboxen Di, Do     18:30 - 20:30 Uhr

Kinder Di, Do            15:30 - 16:30 Uhr

Training außerhalb der Öffnungszeiten nach

Absprache möglich