· 

Olympisches Boxen in Neuwied

Am 25. August veranstaltete das Medicon Sport-und Gesundheitszentrum Neuwied die erste Fightnight im olympischen Boxen in der neuen Medicon-Halle. Etwa 300 Besucher verfolgten die Kämpfe, bei denen auch drei Gießener Sportler an den Start gingen.

 

Zunächst absolvierte Nikita Brenkmann einen Sparringskampf gegen Kevin Fried. Der Gießener Schüler hatte sich Anfang August dem Seelhofer Gegner in Koblenz geschlagen geben müssen und nutzte den Kampf daher um weitere Erfahrung zu sammeln. Nikita zeigte eine deutliche Steigerung im Vergleich zum vorigen Kampf in Koblenz. Die ersten beiden Runden konnte der Gießener gut mithalten, wich den gegnerischen Schlägen geschickt aus und ließ nichts anbrennen. In der dritten Runde steigerte sich Nikita, probierte sich aus und wurde insgesamt risikofreudiger. In einem Wertungskampf hätte er diese Runde gewonnen – insgesamt bot Nikita eine gute Leistung gegen den erfahreneren Fried und kann so selbstbewusst in die nächsten Wertungskämpfe gehen.

 

Die beiden weiteren Boxer des Vereins Uppercut, Daniel Horig (65kg) und Paul Seum (80kg), zeigten sich ebenfalls von ihrer besten Seite und konnten beide fulminante Siege einstreichen. Paul Seum kämpfte gegen Florian Hörnig aus Weißenthurm. Hörnig, kleiner und bulliger als Paul, stürmte direkt entschlossen nach vorne, Paul versuchte daher, seinen Gegner zunächst auf Distanz zu halten. Dies gelang ihm auch, so dass die erste Runde ausgeglichen zu Ende ging. In der zweiten Runde steigerte sich der Gießener, landete klare Treffer und entschied diese Runde für sich. Danach blieb dem Weißenthurmer Gegner kaum noch eine Chance – in der dritten Runde wurde Hörnig zunächst angezählt. Als Paul ihn dann mit einer langen linken Gerade abrupt traf, ging Hörnig zu Boden und blieb dort einige Zeit regungslos liegen. Der Kampf wurde abgebrochen, Paul gewann klar durch K.O.

 

Den letzten Kampf bestritt Daniel Horig gegen Adlan Atlangeriev. Der Euskirchener Gegner war schwerer und älter als Daniel, so dass zunächst überlegt wurde, ob ein Sparringskampf sinnvoller sei. Daniel hatte jedoch einen leichten Größenvorteil und nahm daher die Herausforderung eines offiziellen Kampfes an – der Plan war, den Gegner aus der Distanz auszuboxen. Über den gesamten Kampf zeigte sich Daniel seinem Gegner konditionell überlegen. Obwohl Atlangeriev bereits in der ersten Runde einige ordentliche Schläge austeilte, wackelte Daniel nicht und konnte mit dem Tempo sehr gut mithalten. Zu Ende der Runde schwächelte sein Gegner – dieses Muster wiederholte sich in der zweiten Runde. Zunächst ging der Euskirchener frisch in die neue Runde, ließ zum Ende der Runde dann jedoch nach. In der dritten Runde konnte Daniel dann vollends seine konditionelle Überlegenheit ausspielen. Auch taktisch boxte er gut, machte aus der Distanz Druck und ließ den Gegner oft ins Leere schlagen. Dem hatte Atlangeriev nichts mehr entgegenzusetzen, Daniel konnte ihn dann aus der Nahdistanz ausknocken. Die Gießener Boxer hatten damit erneut ihre Klasse bewiesen.

 

Kontakt

Box Gym Uppercut 

Siemensstraße 18a

35394 Gießen

E-Mail: box.gym.uppercut@gmx.de

Ansprechpartner: Eugen Mamberger 

Mobil: +49 (0)176 / 222 498 28

Trainingszeiten

Kurs 1 Mo-Fr             16:30 - 18.30 Uhr

Kurs 2 Mo, Mi, Fr      18:30 - 20:30 Uhr

Kickboxen Di, Do     18:30 - 20:30 Uhr

Kinder Di, Do            15:30 - 16:30 Uhr

Training außerhalb der Öffnungszeiten nach

Absprache möglich